Translate

Tuesday, October 14, 2014

Schon mal was von Online Reputation Management gehört?


Quelle Bild: Reputationtool.com
Unter dem sogenannten Online Reputation Management (ORM) versteht man alle Aktivitäten, die sich mit dem Monitoring, der Analyse und dem Managen von Veröffentlichungen über eine Privatperson oder ein Unternehmen im Internet beschäftigen. In diesem Eintrag beschäftigen wir uns primär mit dem Monitoring. 

Haben Sie sich auch schon mal Gedanken darüber gemacht was alles von ihnen im Internet zu finden ist? In unserem Eintrag vom 08.10.2014 haben wir bereits erforscht was GOOGLE alles über uns weiss. Da viele Arbeitgeber auch bei der Auswahl von Kandidaten Suchmaschinen nutzen und Profile auf Netzwerken überprüfen, ist es wichtig zu wissen, was alles über einem im Netz steht. Oder bevorzugen Sie etwa negative Überraschungen?

Genau das gleiche gilt für Firmen. Die Online-Reputation ist extrem wichtig, da diese die Kaufentscheide wesentlich beeinflussen kann. Oder kaufen Sie etwa ein Produkt, bei dem Sie auf jede Menge negative Suchmaschinen-Treffer stoßen oder bei dem ein richtiger "Shitstorm" losbricht? Positive Einträge jedoch können den Umsatz steigern. Nun ist klar warum das Managen der Online-Reputation so wichtig ist. 

Daher ist es vorerst wichtig zu wissen, was im Web alles über einem berichtet wird. Aus diesem Grund werden wir in diesem Blog auf zwei Tools eingehen, die auf der Suche nach Informationen und Einträgen von ihnen oder der Firma nützlich sind. 


Im folgenden Abschnitt werden wir nun die 2 Tools genauer unter die Lupe nehmen: 


1. Google Alert

Ist eine sehr einfache und schnelle Methode. Einfach auf Google Alerts und den eigenen Namen oder der der gewünschten Person eingeben. Per E-Mail wird man dann informiert, wenn der eingegebene Suchbegriff im Internet auftaucht und sieht somit auch gleich in welchem Zusammenhang



Google Alert ist kostenlos und sehr schnell installiert. Ausserdem können gewisse Kriterien zum Filter der Ergebnisse eingegeben werden. (Siehe Bild unten) Die Bestimmung seitens von Google, welche als "Die relevantesten Ergebnisse" gelten ist etwas fraglich, da Google wahrscheinlich nicht nach den gleichen Kriterien auswählt wie sie es tun würden.



2. Reputationtool.com


Dieses Tool ist ebenfalls kostenlos und schnell installiert auf Reputationtool.com. Dort fanden wir auch ein interessantes Video, welches zeigt wie dieses Tool funktioniert. Also nichts wie los und selber testen:) 


http://www.reputationtool.com/video/


Viel Spass und bis zum nächsten Mal.....



Lara & Franziska